JA, es gibt viele Antworten. In jeder Lebensphase ist der Bedarf individuell verschieden. Jede menschliche Situation erfordert eine andere Sichtweise. Meine Empfehlung ist,  es sollte gesundes aufbereitetes Wasser  sein, sprich Leitungswasser/Quellwasser. Die Wertschätzung für Wasser sollte gegeben sein.  Warum sollte man Wasser trinken und welches Wissen sollte ich für mein Selbstverständnis und Selbstbewusstsein zum Wasser trinken nutzen?

Bevor die Antwort auf wie viel Wasser sollten wir trinken, sollten wir uns Wissen verdeutlichen, warum wir überhaupt Wasser trinken sollten.

Wussten Sie schon?

WASSER IST URSPRUNG ALLEN LEBENS.

Der menschliche Körper kann nicht länger als drei Tage ohne Wasser auskommen. 10 Prozent Wasserverlust verursacht schwere Mangelerscheinungen, bei über 20 Prozent droht der Tod.

Wasser kommt als einzige Substanz auf der Erde gleichzeitig in den drei verschiedenen Aggregatszuständen fest, flüssig und gasförmig vor.

Das menschliche Blut besteht zu 92 Prozent aus Wasser – wichtig für die optimale Blutzirkulation, damit die Giftstoffe der Zellen entsorgt und neue Nährstoffe zugeführt werden können.

Wasser schützt die Zähne, weil es beim Trinken die Speichelproduktion anregt.

Das Gehirn setzt sich zu 90 Prozent, die Muskeln zu 75 Prozent, die Leber zu 69 Prozent und die Knochen zu 22 Prozent aus Wasser zusammen.

Ressourcen schonen.

Natürlicher Wasserkreislauf. Mehr als zwei Drittel der Erdoberfläche sind mit Wasser bedeckt, aber nur rund 3 Prozent davon sind genießbares Süßwasser. Umso wichtiger, dass es weder verschwendet noch verschmutz wird.

Virtuelles Wasser. Jeder von uns verbraucht im Schnitt 4.000 Liter Wasser pro Person und Tag – neben 121 Litern für die Essenszubereitung und die Hygiene eine erschreckend große Menge, die nötig ist, um Dinge unseres täglichen Lebens herzustellen. 

 1 Espresseo 90l, 1 Tasse Kaffee 140l, 1 Liter Milch 1.000l

1 kg Baumwolle 8.000l, 1 Jeans 11.000l, 1 T-Shirt 2.700l

1 kg Tomaten 134l, 1 kg Weizen 1.300l, 1 kg Rindfleisch 15.500l

1 Auto (ca. 1.500kg) 400.000l

Gewässerschutz hat Vorrang

Um aus Grundwasser einwandfreies Trinkwasser zu gewinnen, muss es vor Verunreinigungen bewahrt werden. Wasser ist zudem für viele Tiere und Menschen unverzichtbarer Lebens- und Arbeitsraum.

Um sich Privat vor allen Unliebsamkeiten der Verschmutzung, Vergiftung, Verstrahlung zu schützen ist ein Filtersystem wie der WiV Filterschutz hier auf meiner Webseite angeboten, dringend geboten.

Ein verantwortungsvoller Umgang mit Trinkwasser ist mein Wunsch! 

Wasser trinken: so viel ist gesund wir fangen dann schon mal an | Utopia.de

Wasser trinken ist wichtig. Aber wie viel sollen wir trinken, um gesund durch den Tag zu kommen? Wir verraten es dir und geben dir weitere Tipps für dein Trinkwasser.

Darum ist Wasser trinken so wichtig

Wasser ist gut für unsere Gesundheit
Wasser ist gut für unsere Gesundheit (Foto: CCO Public Domain/pixabay/silviarita)

Ohne Wasser geht nichts im Körper. Selbst die Bandscheiben machen uns Probleme, wenn wir nicht ausreichend Flüssigkeit zu uns nehmen. Denn Wasser ist Bestandteil aller Körperzellen und ist nötig für den Stoffwechsel. Wasser regelt die Körpertemperatur, nicht nur wenn wir im Sommer schwitzen. Trinken wir zu wenig, schadet das unseren Organen – und zwar allen. Außerdem brauchen wir ausreichend Flüssigkeit für Gehirn, Schleimhäute, Verdauung und Nieren. Auch unsere Haut profitiert vom Wassertrinken – sie wird dadurch schöner und reiner.

Wasser trinken: So viel ist gut für dich

Wie viel Wasser brauchen wir denn nun? Ein, zwei oder drei Liter? Die allseits bekannte Empfehlung: Zwischen 1,5 und zwei Liter Wasser am Tag (vgl. DEG). Einige Ärzte widersprechen dieser Empfehlung allerdings, wie ARD Plusminus berichtet.

Ein Erwachsener nimmt durchschnittlich zwei Liter Wasser am Tag auf, erklärt ein Arzt in dem Beitrag von Plusminus. 0,7 Liter davon gelangen allein durch Nahrung in den Körper. Aktiv trinken müsse man also deutlich weniger als zwei Liter – und zwar immer nur dann, wenn man auch Durst hat.

Hier zeigt sich ein weiterer Irrtum: Viele glauben man müsse trinken, bevor sich überhaupt ein Durstgefühl einstellt. So soll der Körper ständig mit ausreichend Flüssigkeit versorgt bleiben. An diesem Argument ist jedoch nichts dran, erklärt Ernährungswissenschaftler Uwe Knop bei Spiegel Online: „Durst ist ein Signal des Körpers. Damit will er sagen: Ich brauche jetzt Wasser, nicht früher und nicht später.“

Bei Kleinkindern und älteren Menschen gelte das allerdings nicht zwangsläufig – sie haben häufig Probleme mit ihrem Durstgefühl. Bei ihnen macht es also unter Umständen Sinn darauf zu achten, dass sie ausreichend trinken.

Woher kommt die zwei Liter-Regel?

Im Regelfall soll man nur so viel trinken, wie man Durst hat. Aber woher kommt dann die „zwei-Liter-Regel“? Wie Plusminus berichtet, steckt dahinter wohl das geschickte Marketing von großen Wasserherstellern.

„Nestle, Danone, Coca Cola, Pepsi, die arbeiten mit Ernährungsberatern, mit Gesundheitsexperten, mit Lehrern, zusammen – um ihre Version vom ‚gesunden Wassertrinken‘ zu promoten“, so Umweltschützerin Maude Barlow bei Plusminus.

Weil Schulkinder angeblich zu wenig trinken, gibt es beispielsweise die Kampagne „Trinken im Unterricht“. Dahinter stecke der Verband der Mineralbrunnen. Coca Cola verbreite scheinbar seriöse Tabellen und Artikel mit übertriebenen Informationen zu Dehydrierung zur Verfügung. Mit den hauseigenen Wassermarken Apollinaris und Bonaqua profitiert der Konzern von der Angst vor Dehydrierung.

Das solltest du beim Wassertrinken beachten

Wasser aus Plastikflaschen solltest du vermeiden
Wasser aus Plastikflaschen solltest du vermeiden (Foto: CCO Public Domain/pixabay/congerdesign )

Anstatt dich zum Trinken zu zwingen, verlasse dich auf dein Durstgefühl. Trinke möglichst kein gekauftes Wasser aus Plastikflaschen. Viel besser ist es, wenn du Leitungswasser zu dir nimmst. In Deutschland hat das Wasser aus der Leitung eine sehr gute Qualität. Du kannst es also unbeschwert trinken und tust damit dir etwas Gutes, sparst Geld und vermeidest Plastikmüll und weite Transportwege für abgefülltes Wasser.

Für unterwegs kannst du dir ganz einfach eine Trinkflasche zum Auffüllen mitnehmen. Hier verraten wir dir, welche Trinkflaschen am besten sind. In vielen deutschen Städten gibt es mittlerweile Refill-Stationen, wie Geschäfte und Restaurants, in denen du deine Flasche mit Wasser auffüllen kannst. Achte dabei einfach auf den Refill-Sticker. Diese Karte zeigt dir, wo du Refill-Stationen findest.

Kann man zu viel Wasser trinken?

Es ist möglich, auch zu viel zu trinken. Übertreiben solltest du es mit dem Wassertrinken aber auch nicht, ab einer gewissen Menge verdünnt das Wasser die Blutsalze (Elektrolyte) zu sehr und es kann in seltenen Fällen sogar zu einer Wasservergiftung kommen.

Weiterlesen auf Utopia.de:

DIESE ARTIKEL KÖNNTEN DICH