Ich bin Schülerin der 11. Klasse des NVK Oleksandrija in der Ukraine. Im November werde ich meine Deutschprüfung DSD II im europäischen Referenzrahmen B2/C1 ablegen. Mein Thema für die mündliche Prüfung lautet „Krieg um Wasser – eine übertriebene Befürchtung?“

Daher würde ich mich sehr freuen, wenn Sie eine kurze Stellungnahme zu der Frage abgeben könnten, ob Kriege um Wasser eine reale Bedrohung sind, oder nur eine übertriebene Befürchtung darstellen und welche Lösungsansätze es für Konflikte in Wasserarmen Regionen gibt.

Über eine Antwort von Ihnen würde ich mich sehr Freuen

Mit freundlichen Grüßen

Milana

Mit so einer Anfrage habe ich nicht gerechnet. Ich freue mich, dass mein Wirken in der Welt wahrgenommen wird!

Jeder wird sicher über dieses Thema seine Gedanken machen und auch Antworten finden für sich.

Hier meine Antwort für Milana:

Karlheinz Grabmann, Frankfurt am Main.

Meine Gedanken-Welt am 15.10.2017 zu dem Thema:

„Krieg um Wasser – eine übertriebene Befürchtung?“ 

Diese Frage ist ein Lebens bzw. Überlebensthema.

Ohne Wasser kein Leben. Wasser ist Lebensenergie.

Wie gehen wir im Augenblick mit dem Trinkwasser um?

Wir belasten unser Wasser durch Umweltgifte, Verstrahlung und Verschmutzung.

Wie gehen wir mit dem Wasser (Flüsse, Seen, Meere) insgesamt um?

Auch diese Wasser-Quellen schädigen wir enorm.

Es scheint normal zu sein und wir schenken dem Wasser nicht die Wertschätzung, die es verdient hat. Wir nutzen unser kostbares Trinkwasser für WC, BAD, Dusche! Sogar zum privaten Autowaschen, für den Garten…

Was ist notwendig um Wasser mehr Aufmerksamkeit zu schenken?

Wissen und Aufklärung über Wasser, das wir nur 1% Trinkwasser haben und die Weltbevölkerung stetig wächst, ist aus meiner Sicht wichtig um das Verständnis im Umgang mit Wasser verstehen zu lernen. Wasser wird knapp und daraus könnte man das Thema ableiten: „Krieg um Wasser – eine übertriebene Befürchtung?

Menschen die an ihrem Verhalten nichts ändern, werden in absehbarer Zeit Angst bekommen, dass sie von der Lebensenergie Wasser noch was abbekommen. Man spricht schon heute vom „Blauen Gold –Wasser“ des 21. Jahrhunderts.

Tatsächlich gibt es aktuell Länder und Unternehmen die die Macht mit dem Wasser ausnutzen.

Die Bevölkerung muss es teuer bezahlen. Afrika leidet darunter sehr, ist nur ein Bespiel von vielen!

Wenn man weiß, das Wasser ein Gedächtnis hat. Wasser Informationen empfangen und geben kann, Wasser programmierbar ist, will man mehr über Wasser wissen.

Informationsquellen gibt es viele, ob Internet, Bücher, Medien und auch wissenschaftliche Studien weltweit.

Es gilt für sich die Wahrheit zu finden, wie ist der Wasserkreislauf und welche Bedeutung hat er für unser Leben im Einklang mit der Umwelt, Natur, Pflanzen und Tieren.

So wird schon ein großer Baum als Süßwasserspeicher und Co2 Spender auf einmal bedeutsam.

Der Wasserkreislauf dient auch zur Reinigung des Wassers. Wenn die Belastungen zu groß sind und wir Menschen Wasser weiter zerstören, dann schafft es auch die Natur nicht mehr, so wie wir es brauchen.

Wir brauchen ein lebendiges, gesundes Wasser mit einer Struktur um gesund zu Leben.

Unser Wasser verliert die Struktur durch die Belastungen wie Gift, Strahlen, Verschmutzung sowie unserem Leitungssystem – Wasser wird hier gepresst. Die Luftverschmutzung sprich Feinstaub schädigt unser Wasser zusätzlich.

In Deutschland ist Wasser als Lebensmittel Nummer 1 bestens geschützt. Von den Stadtwerken wird es von Schadstoffen gefiltert. Trotzdem gibt es örtliche Probleme mit Keinem etc.

Der private Schutz durch Filteranlagen und der Aufbereitung von Wasser aus dem Wasserhahn ist zu empfehlen.

Die öffentlichen Kläranlagen können noch keine Medikamentenrückstände filtern. Deshalb wird der private Schutz auch hier immer wichtiger. Wir nehmen Medikamente und Gifte durch Speisen Tiere, Pflanzen zusätzlich auf z.B.. Antibiotika, Pflanzengifte…

Wenn ich heute Produkte im Alltag nutze, versuche ich die Kenntnisse aus der Natur miteinzubeziehen. So auch bei meinem Wasserfilter: einmal Energie über Heilsteine die durch ein Kraftfeld dauerhaft aufgeladen sind und durch Aktivkohle die aus der Kokusnussschale gewonnen  wurde. Die Kokusnussschale lässt in das Innere nur natürliche Elemente , alles andere bleibt draussen. Somit ist die Kokusnuss rein und wie eine wahre Apotheke durch ihre Nutzung von Wasser, Fleisch und Öl zu sehen.  Mein Wasser bekommt durch diesen Filter wieder eine Struktur. Für mich ist es Wasser in Vollendung, eigentlich wie Heilwasser aus dem Wasserhahn. Es ist die kostengünstigste Wasserquelle und ich fühle mich wohl. Kaffee, Tee schmecken auch viel besser.

Wasser ist ein Allgemeingut für uns Menschen und muss in jedem Land der Erde geschützt sein.

Wasser darf nicht privatisiert werden!

Eine Forderung kann auch lauten „Wasser statt Waffen“.  Es gibt noch zu viele Menschen die keinen direkten Zugang zu Wasser haben. Wir Menschen müssen uns gegenseitig auf der Welt unterstützen um lebendiges Wasser zu haben.

Ich bin ein Optimist und mache mein Glück von niemanden abhängig. Ein Krieg um das Wasser kann jeder verhindern helfen!

Wasser nimmt unsere Informationen auf, dies trifft auch auf unser Körperwasser zu.  Geben wir unserem Körper, er besteht überwiegend aus Wasser täglich das BESTE.

Zwei Worte haben bei wissenschaftlichen Untersuchungen des Wassers ergeben: die positivste und stärkste Kraft sind die Worte LIEBE UND DANKBARKEIT.

Ich nutze die Worte morgens und abends. Es dauert jeweils 2-4 Sekunden. Diese Botschaft gebe ich täglich in meinem Umfeld weiter!

Wasser macht Schule 

Die Generation Zukunft (KInder und Großeltern) informieren sich zusammen über dem optimalen Umgang im Alltag mit Wasser. Z.B. Enkelkinder lieben Omas und Opas und umgekehrt. Eine gute menschliche Verbindung um über Wasser als Lebensgrundlage zu sprechen, da man sich vertraut.

Über die Zeitachse Kindergarten bis Schulende wird Wasser als Basisprojekt für unser gemeinsames Leben in allen Formen der Lerngestaltung als Lern/Schulfach eingebaut.  Wasser als Ernährungsgrundlage  gewinnt an Bedeutung und Aufmerksamkeit.

Das Engagement soll auch honoriert werden. Alles im Leben sollte einen Wert haben!

Nutzung vom Lebenselexier Wasser im Berufs-und Alltag

Nach dem Aufstehen unseren Körper mit einem Glas 0,3-0,5 Liter lebendigen Wasser auffüllen.

Vor jeder Mahlzeit ein Glas Wasser trinken.

Die Wassermenge sollte mindestens über 3 Liter am Tag sein. Trainieren sie das Wassertrinken möglichst in regelmäßigen Abschnitten ein. Bei körperlicher Anstrengung möglichst vorher und nachher immer zusätzlich Wasser trinken. 4-5 Liter schaden nicht.

Das Wasser bitte ohne Kohlensäure trinken! Auch warmes Wasser bekommt vielen Menschen sehr gut. Einfach eine wirkungsvolle Wasser-Kreativität entwickeln.

Probieren ist besser als studieren.  Sie werden das richtige Trinkmaß und Anwendung für sich finden.

Wasser erhält ein Bewusstsein im Alltag.